~ Allgemeine Informationen zu unserer Zucht ~

 

Unsere Hunde sind an erster Stelle Familienmitglieder mit denen wir unseren Alltag teilen. Nach vielen Überlegungen und Gesprächen wollen wir den Schritt wagen und zur Zucht dieser wunderbaren Rasse beitragen. 

Unsere Würfe werden in unserem Haus mit Garten aufgezogen und erleben unseren Alltag mit. Die Welpen zu fördern aber nicht zu überfordern ist uns dabei besonders wichtig und unsere Herauforderung. Sie dürfen ausziehen, sobald sie bereit für ihren neuen Lebensabschnitt sind. Zu dem Zeitpunkt sind die Welpen mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt. Jeder Welpe erhält ein Starterpaket mit Halsband, Leine, Spielzeug und gewohntem Futter. Da wir für jeden Welpen das passende zu Hause finden wollen, ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme gewünscht. Bei einem persönlichen Besuch oder Spaziergang können Sie uns und unsere Hunde kennenlernen. Für uns ist es selbstverständlich auch nach dem Auszug der Welpen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Sollte es einmal notwendig werden, können unsere Welpen Jederzeit wieder zu uns zurück.

Wir gehen mit unseren Hunden regelmäßig zum Training u.a. zu den Themen "Hundeerziehung", Hundekommunikation, Hund/Mensch Kommunikation, Beschäftigung usw. und nehmen an Seminaren und Webinaren zu unterschiedlichen Themen teil.
Weiterhin halten wir uns durch Fachliteratur zu den Themen Zucht & Welpen, Erziehung & Verhalten, Beschäftigung, Gesundheit & Ernährung sowie Wissenschaft & Forschung von Autoren wie u.a.  U. Gansloßer, K. Kitchenham, M. Nitzschner, R. Mehl, H. Eichelberg, D. Feddersen-Petersen, U. Löckenhoff, S. El Ayachim, V. Theby, P. Lübbe-Scheuermann und weiteren auf dem laufenden. 

Für uns ist es wichtig "uptodate" zu bleiben. Wir nehmen aus vielen Bereichen das für uns passende mit. Fort- und Weiterbildung ist für uns selbstverständlich. 

Mittlerweile sind wir auch regelmäßig auf Ausstellungem und anderen Windhundveranstaltungen im Raum NRW anzutreffen. Gerade Ausstellungen sind eine gute Möglichkeit ungezwungen Kontakt zu Züchtern und weiteren Silken Windsprite Besitzerin aufzunehmen und sich über viele Themen auszutauschen. Auch als zukünftiger Flusenbesitzer ist man als Besucher immer herzlich Willkommen. 

Bei den Silken Windsprites gibt es zwei bekannte, erbliche Gendefekte wie durch die Einkreuzung des Shelties entstanden sind  CEA (Collie Eye Anomaly) und den MDR1-Defekt. Beim DWZRV werden alle Hunde auf beide Defekte getestet und nur freie Hunde bzw. Trägerhunde mit freien Hunden verpaart. Langfristig möchten wir die Defekte natürlich aus der Rasse heraus züchten, das Trägerhunde aktuell weiterhin für die Zucht eingesetzt werden dürfen, ist für die junge Rasse aufgrund des geringen Genpools allerdings wichtig. 

Leider häufen sich Erkrankungen des Immunsystems wie z. B. Allergien. Hier sind wir als Züchter gefragt die Population im Auge zu behalten. Da Allergien von vielen Faktoren abhängig sind, ist es leider nicht möglich solch eine Erkranken aus der Rasse "herauszuzüchten". Hier kommt u.a. die Testung der DLA-Haplotypen zum Einsatz. Sie regulieren unter anderem, wie das Immunsystem des Hundes auf eigene und körperfremde Eiweißstoffe reagiert.

Die genetische Diversität ist ein großes und wichtiges Thema bei der Auswahl künftiger Zuchtpartner aller Silken Windsprite Züchter. Aufgrund der kleinen Population achten wir auf einen möglichst geringen Inzuchtkoeffizient und Ahnenverlust. Der Inzuchtkoeffizient  und der Ahnenverlust werden anhand der vorliegenden Stammbäume berechnet. Mittlerweile sind allerdings auch genetische Tests möglich, welche auch wir nutzen. Hierbei wird die genetische Diversität des einzelnen Hundes getestet und anhand dessen nach dem passenden Deckpartner geschaut. 

Für uns ist eine Mischung aus allen Werkzeugen die richtige Wahl. Denn neben dem Papier und den Gentest spielt auch der Charakter der Hunde eine große Rolle bei der Verpaarung. Auch das Exterieur der Zuchtpartner sollte man nicht außer acht lassen. Die Elterntiere sollten sich im besten Fall ergänzen und ausgleichen. 

Wir freuen uns, wenn künftige Welpeneltern später auch mal Lust haben die ein oder andere Ausstellung zu besuchen. Gerne helfen wir dabei und beantworten alle Fragen. 

Nicht jeder Rüde dieser Rasse muss ein Deckrüde werden. Nichts desto trotz ist es für uns als Züchter natürlich schön, wenn ein Rüde aus unserer Zucht später auch als Deckrüde zur Verfügung stehen würde. Falls bei zukünftigen Welpeneltern Interesse besteht, begleiten wir "unsere Hunde" natürlich auf dem Weg. Hierzu setzt der DWZRV eine Körung (Formwertbeurteilung und Verhaltenstest), eine Ausstellung mit der Bewertung "sehr gut" sowie eine Herzultraschall-Untersuchung voraus. Die Voraussetzungen können Sie hier auch nochmal nachzulesen. 

Weitere Informationen rund um die Rasse erhalten Sie u.a. auf den Seiten des DWZRVs, beim SWC und dem Blog Golden Merlo.

~ Unsere Würfe ~

~ B-Wurf ~

Unser B-Wurf wird für 2024 geplant. 

~ Knubbelalarm ~

Unser A-Wurf ist am 12.01.2023 auf die Welt gekommen.  

Unter dem Namen "shine like a Star" züchten wir innerhalb des DWZRV / VDH und sind Mitglied im Silken Windsprite Club e.V. 

Logo

Unser Logo wurde erstellt von "Kleine Logo-Werkstatt"

© 2022-2023 shine like a Star. Alle Rechte vorbehalten.

windsprites@web.de 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.